Jahreshauptversammlung 2007

Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung des Mietervereins Osnabrück

Am 24.10.2007 fand in der Gaststätte: „Altes Gasthaus Uhlemann“ bei Kaffee und Kuchen die Jahreshauptversammlung des Mietervereins statt.

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden, Rechtsanwalt Winfried Czinczel, wurden folgende Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft im Mieterverein geehrt und mit einem kleinen Präsent bedacht:

 Die goldene Ehrennadel für mehr als 40 Jahre Mitgliedschaft erhielt.

Wilfried Wenzel.

 Die silberne Ehrennadel für eine mindestens 25 Jahre andauernde Mitgliedschaft wurde

Emmi Harstick, Rolf Ihle, Margarethe Kerber, Dietmar Koopmann, Irmgard Mattern, Karl Nolte, Friedel Plegge, Horst Springer, Eva Stefanovic, Annelies Unger, Horst Weiß

 

überreicht.

Im Anschluss daran hielt der Geschäftsführer des Landesverbandes Herr Randolph Fries das angekündigte Referat zu dem Thema: Wichtige Entscheidungen des Bundesgerichtshofs zu Betriebskosten.

Danach trug der Geschäftsführer des Mietervereins Hans-Heinz Lüdtke, die Geschäftsberichte für die Jahre 2005 und 2006 vor. Sie bestehen aus dem Organisationsbericht über die Mitgliederzahlen in den Berichtsjahren, den Finanzberichten, die sich mit den vom Steuerberatungsbüro Klöker und Schöpper erstellten Bilanzen befassten, und den Prozessstatistiken für die Berichtsjahre.

 

Die finanzielle Entwicklung des Vereins konnte als zufriedenstellend bezeichnet werden. Beide Jahre endeten mit Gewinnergebnissen. Allerdings lag der Gewinn 2006 deutlich unter dem Gewinn des Vorjahres (siehe anliegende Bilanzen). Der Verein hat einen geringfügigen Verlust an Mitgliedern zu verzeichnen, was im wesentlichen auf den ausgeglichenen Wohnungsmarkt zurückzuführen ist. Die vom Verein geführten Prozesse wurden zu 80% gewonnen oder durch Vergleich abgeschlossen, was als sehr gutes Ergebnis bezeichnet werden muss. Die Anzahl der Prozesse im Jahre 2006 lag deutlich höher als die Anzahl der Prozesse im Jahre 2005, allerdings weit unter der Prozesszahl in den früheren Jahren des nicht ausgeglichenen Wohnungsmarktes.

Den Bericht der Rechnungsprüfer verlas der 2. stellvertretene Vorsitzende Rechtsanwalt Carsten Wanzelius. Die Kassenprüfungen hatten keine Beanstandungen ergeben. Dem Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig Entlastung erteilt.

Da die in der letzten Jahreshauptversammlung gewählte Kassenprüferin, Frau Nieweg, aus zeitlichen Gründen diese Funktion nicht mehr ausüben wollte, wurde in dieser Versammlung die Ersatzwahl eines Kassenprüfers durchgeführt. Es kandidierten dafür Herr Rolf Thies und (als Vorschlag des Vorstandes) Herr Christian Rasch. Herr Rasch, von Beruf selbständiger Tischlermeister aus Belm-Vehrte wurde mit deutlicher Mehrheit gewählt. Er nahm die Wahl an.

Als Tagesordnungspunkt 9) wurde über die vom Vorstand vorgeschlagene Beitragserhöhung um 3,-- Euro jährlich abgestimmt. Von dieser Erhöhung  sollte laut Vorschlag der seit Oktober 2006 für Neuaufnahmen gültige Beitrag von 66,00 Euro ausgenommen werden.

Der Vorschlag wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

 

Zum Thema  „Wünsche und Anregungen “  gab es keine Wortmeldungen.

 

Die Versammlung endete um  19:00 Uhr .